Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie,
wenn diese zur Behandlung einer psychischen Erkrankung notwendig ist.
Ambulante Psychotherapie ist eine zuzahlungsfreie Leistung. Eine Überweisung
ist nicht erforderlich, die Vorlage der elektronischen Gesundheitskarte ist ausreichend.

In einem Erstgespräch (Psychotherapeutische Sprechstunde) klärt der/ die PatientIn
mit dem/der TherapeutIn, ob eine Psychotherapie oder eine andere Maßnahme
für die individuelle Problemlage geeignet ist.

Bei privaten Krankenkassen empfiehlt sich eine frühzeitige Abklärung
der Kostenübernahme.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok