Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie,
wenn diese zur Behandlung einer psychischen Erkrankung notwendig ist.
Ambulante Psychotherapie ist eine zuzahlungsfreie Leistung. Eine Überweisung
ist nicht erforderlich, die Vorlage der elektronischen Gesundheitskarte ist ausreichend.

In einem Erstgespräch (Psychotherapeutische Sprechstunde) klärt der/ die PatientIn
mit dem/der TherapeutIn, ob eine Psychotherapie oder eine andere Maßnahme
für die individuelle Problemlage geeignet ist.

Bei privaten Krankenkassen empfiehlt sich eine frühzeitige Abklärung
der Kostenübernahme.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.